Textcloud

Die TextCloud API berechnet die wichtigsten Wörter (Konzepte) aus einem beliebigen Text, ergänzt diese auf Wunsch mit semantischen Begriffen und erzeugt daraus weiterverarbeitende Daten in z.B. XML oder JSON. Das Ergebnis enthält die wichtigsten Begriffe des übergebenen Textes, den nächsten verwandten Keywords, sowie deren Verwandschaftsgrad in Prozent von 1-100%.

Der Aufruf der TextCloud API erfolgt wie folgt:

URL:

  • Sie bekomme Ihre eigene URL
  • POST/GET Parameter:

  • title = Titel des Artikels [optional]
  • Übergabe eines Strings, welcher den Titel des Artikels wiederspiegelt. Dieser wird stärker als der eigentliche Text gewichtet.

  • meta = kategorie, schlüsselwort 1, schlüsselwort 2 [optional]
  • Übergabe eines oder mehrerer Wörter, welche Metainformationen über den Artikel enthallten. In der Regel handelt es sich dabei um eine Kategorie. Die hier angebenen Wörter werden im Ergebniss mit semantisch verwandten Begriffen ergänzt.

  • text = Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur…
  • Der eigentliche Text, der analysiert werden soll.

  • out= xml. json, php. csv. html [optional]
  • In welcher Form sollen Daten an Sie ausgeliefert werden:

    xml = XML-Feed (Standardwert)
    json = JSON serialisiert
    php = Übergabe als PHP serialisierter String
    csv = Liste mit Semikolon als Trennzeichen
    html = reines HTML zum direkten einbau in Ihre Webseite, sie brauchen lediglich die CSS-Klasse „tagcloud“ zu definieren, um Ihrer Wortwolke das gewünschte Aussehen zu verleihen.

  • count=1 … 30 [optional]
  • Anzahl der zu übergebenen Tags. Der Wert muss eine Zahl zwischen 1 und 30 (30 = Standardwert) sein.

  • threshold=1 … 99 [optional]
  • Minimale Gewichtung (threshold = Schwellenwert) das ein Wort in dem Artikel haben muss, damit es angezeigt werden soll. Der Wert muss eine Zahl zwischen 1 und 99 (40 = Standardwert) beinhalten.

    Encoding:

    Alle Daten werden in UTF-8 angenommen und ausgeliefert.
    Alle Daten können mit POST oder GET gesendet werden. Beachten Sie jedoch bei GET jedoch die Limitierung der Länge der Parameter. Diese sind Abhängig von dem genutzten Betriebssystem.